• map

    6 Tage

    Dauer

    7 days (6 riding days)

    210 km.

    Intermediate to advanced riders

    Preis

    2490 euros 

    2190 GBP

    2790 USD

    • Jun 15 - Jun 21 2020
    • Jun 22 - Jun 28 2020

Towards the Midnight Sun

Helle Sommernächte am Rande der Arktik. Der Nordosten von Island gilt als südliche Grenze der Arktis. Für zwei Wochen um den 21. Juni herum bleibt es 24 Stunden lang hell und es ist ein unvergessliches Erlebnis, das Farbspiel von Licht und Wasser zu beobachten, wenn die blutrote Sonne über dem glänzenden nächtlichen Ozean schwebt.

Unser Ritt führt uns an der Küste entlang durch kleine und entlegene Fischerdörfer über abenteuerliche Pfade hinauf zu den Hochlandplateaus Melrakkaslétta und Tunguheiði, von wo aus die Sicht einfach atemberaubend ist und unsere einzigen Begleiter ein paar einsame Schafe und Vögel sein werden.

Wir besichtigen Dettifoss, den wohl mächtigsten Wasserfall in Europa und den Nationalpark Jökulsárgljúfur mit der berühmten Felsformation Ásbyrgi, die wie ein gigantischer Hufabdruck geformt ist. In den Sagas heißt es, Odins achtbeiniges Pferd Sleipnir habe mit einem seiner Hufe an dieser Stelle die Erde berührt.

Fotos von Towards the Midnight Sun

Reiseverlauf

Bei der Ankunft in Keflavík ist es empfehlenswert mit dem Flybus direkt zu einem Hotel oder Gästehaus Ihrer Wahl zu nehmen. Wir sind bei der Auswahl eines Zimmers für die Nächte vor Beginn und nach Ende der Tour selbstverständlich gern behilflich.

Bei der Ankunft in Keflavík ist es empfehlenswert mit dem Flybus direkt zu einem Hotel oder Gästehaus Ihrer Wahl zu nehmen. Wir sind bei der Auswahl eines Zimmers für die Nächte vor Beginn und nach Ende der Tour selbstverständlich gern behilflich.

1.  Saltvík – Þeistareykir  ( 30 km)

Alle Gäste treffen sich am Inlandsflughafen für einen Direktflug nach Húsavík (Dieser Flug ist im Tourpreis einberechnet). Unsere Farm Saltvík liegt nur 5 Autominuten vom Flughafen Húsavík entfernt. Nach einer kurzen Vorstellunsgrunde und einer Einführung zur Isländischen Reitweise geht es auch schon los. Wir reiten über eine sanfte Heidelandschaft und durch ein altes Lavagebiet und ein Moor zu unserem ersten Ziel in Þeistareykir, wo wir die Nacht in einer gemütlichen Berghütte verbringen. Sie ist umrandet mit zahlreichen geothermischen Quellen, die Tag und Nacht vor sich hin köcheln und einen Eindruck von den Kräften geben, die diese kleine Insel vor Millionen von Jahren hervorgebracht haben.

2. Þeistareykir – Ásbyrgi  (30 km)

Heute reiten wir in den Nationalpark von Jökulsárgljúfur hinein und nach einem großartigen Ritt durch den Birkenwald Bláskógar kommen wir an der Felsformation Ásbyrgi an, wo wir die Pferde für eine kurze Sightseeing-Tour durch den Park, der wie ein Hufeisen geformt ist zurücklassen. Den Legenden nach war es Odins achtbeiniges Pferd Sleipnir, das an dieser Stelle seinen Huf auf die Erde setzte und so diesen Felsen ihre Form gab. Anschließend geht es zu unserem Gästehaus in Lundur, wo wir im hauseigenen heißen Pool entspannen können.

3. Ásbyrgi – Kópasker (35 km)

Wir reiten von Lundur aus entlang der Küste dem kleinen Firscherdorf Kópasker entgegen. Es ist der Tag des fliegenden Tölts und wir folgen schönen Reitpfaden der Küstenlinie entlang bis wir in Kópasker ankommen. Der Name des Dorfes bedeutet „Das Versteck des jungen Seehundes“ und es ist nicht ausgeschlossen, dass wir einige Seehunde zu Gesicht bekommen, wenn wir den Sonnenuntergang am Strand erleben. Wenn das Wetter gut ist, steht einem Abend voller Geschichten rund um ein lustiges Lagerfeuer nichts entgegen.

4. Kópasker – Svalbarð (40 km)

Wir reiten über die Hochlandebene Melrakkaslétta  und bekommen einen Eindruck davon, was es heißt, allein auf der Welt zu sein. In diesem isolierten Teil des Landes ist die Wahrscheinlichkeit jemand anders als unsere Mitreiter zu treffen gleich null. Die Landschaft ist ebenfalls bemerkenswert. Wir reiten durch die alte Lavaformation von Kvíar und genießen eine großartige Aussicht über die arktische See nördlich von Island. Wir verbringen die Nacht im Gästehaus Svalbarð und am abend bringt uns unser Tourbus zu den unter Vogelliebhabern beliebten Klippen von Rauðanes.

5.  Svalbarð – Lundur ( 40 km)

Wir reiten den Fluss Svalbarðsá entlang in die Berge hinein. Nach einem Ritt durch endlose Wüsten und Moorlandschaften erreichen wir die Berghütte Laufskáli in der Nähe des Vulkans Búrfell.  Durch eine atemberaubende Landschaft von Lavaformationen, Birkenwäldern und fruchtbarem Grünland zurück nach Lundur. Wir genießen erneut diesen unvergesslichen Blick über die arktische See bevor wir das Gästehaus erreichen.

6. Lundur – Fjöll ( 35 km)

Wir reiten hinunter zum Strand von Kelduhverfi. Reiten am Strand hat einen ganz besonderen Charme – auch für unsere Pferde, wir fühlen ihren Enthusiasmus und ihren Gehwillen an diesem Tag besonders. Wenn wir Glück haben, begegnen wir in der Nähe der Flussmündung des Jökulsá erneut Seehunden, wo sie ihre Verstecke haben. Wir reiten an den Ufern des Sees Skjálftavatn entlang, der bei einem massiven Erdbeben im Jahr 1976 entstanden ist.

Nach dem Ritt fahren wir zurück zu unserer Farm in Saltvík, wo wir die kommenden zwei Nächte verbringen werden. Auf dem Weg halten wir bei den Klippen von Tjörnes und werfen einen Blick auf die Behausungen der berühmten Papageieintaucher, die in der arktischen See nach Fischen tauchen.

7.  Fjöll – Saltvík ( 40 km)

Am letzten Tag reiten erneut über die Reykjaheiði Heide und genießen die wunderbaren Reitwege bis zu unserer Farm Saltvík. Am Abend servieren wir ein opulentes Abschiedsdinner und feiern die erlebten Abenteuer. Es besteht die Möglichkeit an einer 3-stündigen Walbeobachtungstour teilzunehmen.

8. Húsavík – Reykjavík

Am Morgen geht es zurück zum Flughafen in Húsavík und von dort heim nach Reykjavík.

Lesen Sie mehr mehr Informationen

An dieser Tour teilnehmen

Wenn Du daran interessiert bist, an dieser Tour teilzunehmen, dann gib bitte die folgenden Informationen über Dich und Deine Gruppe ein und wir werden mit Dir in Kontakt treten, um die Tour selbst und ihre Organisation zu besprechen. Bitte beachte, dass das Absenden dieses Online-Formulars keine bindenden Verpflichtungen mit sich bringt. Du kannst die endgültige Entscheidung treffen, nachdem wir alle Frage beantwortet haben und Du Dir sicher bist, dass es die richtige Tour für Dich ist.